Willkommen
Über uns
Sams News
Sams Steckbrief/Profile
Wesenstest/Begleithundeprüfung/BHV-Hundeführerschein
Formwert
Ausstellungen
1. Workingtest
2. Workingtest
3. Workingtest
4. Workingtest
5. Workingtest
Fotoshooting mit Ursula Henne
Sam wird schönster Hund des Tages
Hundepoesie
Aus dem Familienalbum: Sam als Welpe
Aus dem Familienalbum: Urlaubsbilder
Bilder vom Training
Kontakt? Sehr gern-Send a message
Gästebuch/Guestbook
Linkliste
Impressum
Datenschutz




                    Sams News

 

 

                                        

 

 

 

https://www.hd-gbpics.de/gbbilder/juni/juni_006.jpg 

heartkissheart 26.4.2017 Happy Birthday, lieber Sam! 8 Jahre bist du nun. Mit lieben Freunden hatten wir eine tolle Geburtstagsparty!

Bildergebnis für April


26.4.2016:                   Sam ist 7 Jahre alt!          heart






 

26.04.2015: Happy Birthday, lieber Sam, jetzt bist du 6 Jahre alt! heart Wir hatten einen tollen Hundegeburtstag mit 11 netten Menschen und 2 Hundegästen, Sams Mama Mrs. Marple vom Haag und Ella, Sams kleine Hundefreundin. Wir haben dich ganz doll lieb, Sam!

 

https://gbpics.to/gbpics/1-mai9.jpg

 

17.5.2014: Wir haben am "Niederrhein Cup" teilgenommen und mit dem Prädikat "gut" abgeschnitten! Alle Aufgaben sind beschrieben unter "5. Workingtest"! Viele schöne Fotos, auch von Sam und mir stammen von Katrin Bücker und sind auf der Homepage des DRC Niederrhein zu finden!  Auch ausführliche Berichte zu dem Workingtest lassen  sich nachlesen unter https://www.niederrheincup.labradoronline.de/ .

 

 

 

26.04.2014: Happy Birthday, lieber Sam! Heute feiern wir deinen 5. Geburtstag! Wie schön es ist, dich bei uns zu haben. Wir haben dich sehr lieb!  heart

 

06.04.2014 "Galgenberg Cup"

Gestern haben Sam und ich erfolgreich am Galgenberg Cup in Kamen bei Dortmund teilgenommen. In der Schnupperklasse erreichten wir das Prädikat "vorzüglich"! Alle 5 Aufgaben habe ich unter "4. Workingtest" beschrieben. Hier aber einmal schon ein dickes Dankeschön an die beiden Richter Gabi Kühlen und Ronald Pfaff, die kompetent und fair gerichtet haben und für jeden Teilnehmer gute Tipps und Ratschläge bereit hielten!! Es war ein toller Tag! Hier findet sich die Ergebnisliste: https://www.drc-bzg-kamen.de/index.php/april-2014. Wir waren wirklich richtig richtig supergut!

 

 

 

 

 

17.6.2013: Für die reiselustigen anglophilen Leser (natürlich mit Hund) habe ich einen tollen Übernachtungstipp: In der Nähe von Gatwick, West Sussex liegt Oldlands Farmhouse in ländlicher Umgebung. Die Besitzer sind sehr hundefreundlich und servieren ein tolles englisches Frühstück in romantischer Atmosphäre. Mit der Fähre in Dover angekommen fährt man ca noch 130 km bis zum B&B.Wir haben dort im Mai ein langes Wochenende verbracht und sind sicher: Dort fahren wir wieder hin! :-)) https://www.oldlandsfarm.co.uk

 

 

1.6.2013:   Juhu! Haben am WE wie im vergangenen Jahr schon an der Retriever Working Tour 2013  https://www.workingtour.de  (dort auch die Ergebnisse) teilgenommen. Der WT "Den Heyberg" verlief für Sam und mich überaus erfolgreich. Vor 4 Richtern aus 3 Ländern bestanden wir am Ende des Tages nach 5 Aufgaben mit dem Prädikat "sehr gut"! Ich freue mich sehr über diesen tollen Erfolg! Die einzelnen Aufgaben beschreibe ich unter "3. Workingtest"!

 

 

 

21.5.2013: Und auch hier gibt es Nachwuchs: Im "Goldenen Nest" wurden 3 Rüden und 3 Hündinnen geboren. Herzlichen Glückwunsch, liebe Padme`! Bei ernsthaftem Interesse an einem Welpen nehmen Sie bitte Kontakt zur Züchterin, Ulrike Augustin auf : https://www.hundezucht-augustin.de

 

 

9.5.2013: Es gibt Nachwuchs! Miss Marple vom Haag brachte am 9. Mai 8 gesunde Welpen zur Welt; 3 Rüden und 5 Hündinnen erfreuen sich bester Gesundheit. Alle 8 Welpen sind bereits vergeben. Herzlichen Glückwunsch, liebe Muppet!

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26.04.2013: Heute ist Sams 4. Geburtstag! Happy Birthday, lieber Sam, wir haben dich sehr lieb!

 

 

 

 

                           

 

 

 

 

 

8.3.2013: Gute Nachrichten "vom Haag" : Die Hündin Miss Marple vom Haag wurde heute gedeckt vom Rüden Windwhirl Gambler Gang Gideon (hollandergraven). Die Welpen von Miss Marple werden am 10. Mai zur Welt kommen!

 

 

 

 

 

 14.2.2013: Wie die Zeit vergeht.....Einen wunderschönen Valentinstag wünschen wir euch allen!!

 

                      

 

 

 

 

 

 

 

                       

 

 

 

 Ein wunderschönes neues Jahr 2013  wünschen wir allen Freunden, Goldie-Liebhabern und allen Besuchern dieser Homepage!

 

 

26. und 27.1.2013 in Moers und Tönisberg: 2 lehrreiche Tage liegen hinter uns! Auf den Samstag, den Theorietag, folgte dann am Sonntag die Praxis, wo wir das am Tag zuvor Gelernte umsetzen konnten. Konsequent zu bleiben, positiv und im Hier und Jetzt zu sein, dies hört sich einfacher an als es ist! Wir haben viel zum Nachdenken erhalten. Es hat sich gelohnt!  Danke, lieber Herr Karrenberg! 

 

 

 

geplantes Seminar
"Das andere Ende der Leine"
mit Klaus Karrenberg
am 26./27 Januar 2013 in Neukirchen - Vluyn

Klaus Karrenberg ist Tierpsychologe und Tierheilpraktiker, praktizierender Wesensrichter sowie bestellter Gutachter. In Deutschland gehört er zum Kreis der gefragtesten Hundespezialisten.

Lehrinhalte sind u.a Verhaltensphysiologie,
Sozialstruktur der Hunde,
Erkennen feiner körpersprachlicher Signale,
Stress und Stressmanagement,
Verhaltensstörungen

Auf dem Plan stehen u.a.
Kommunikation und Kommunikationsprobleme, problematische Situationen.
Das Beobachten und Interpretieren der Körpersprache des Hundes ist die Schlüsselqualifikation für jeden, der seinen Hund verstehen möchte. Dies ist die Grundlage für eine erfolgreiche Erziehung und Führung jeden Hundes. Im Rahmen dieses Workshops werden anhand der teilnehmenden Hunde Details der Körpersprache von Hunden gezeigt. Beobachtungsübungen der Teilnehmer sollen die Fähigkeit vertiefen, Körpersprache als Ganzes zu betrachten und nur in ihrem Zusammenhang mit der Umwelt zu interpretieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine wunderschöne Weihnachtszeit wünschen wir allen Freunden, Goldie-Liebhabern und allen Besuchern dieser Homepage!

 

 

 

 

 

 

 

27.11.2012: Frau Dagmar Winter vom GRC nahm heute Nachmittag den 11-er Wurf ab. Sie untersuchte jeden Welpen ganz genau, erst die Jungen, dann die Mädchen. Gewicht und alle wichtigen Daten, auch über den Wurfvorgang wurden protokolliert. Dann untersuchte sie die Mutterhündin Lilly, besah sich Wurfstätte und Unterkunft der Welpen. Alles wurde im Wurfabnahmebericht schriftlich festgehalten. Dann war es geschafft.  Nach Kaffee und Apfelstrudel in der gemütlichen Bauernküche hieß  es Abschied nehmen. Auch ich musste mich verabschieden, denn die Welpenzeit am "Mühlenwasser" ist jetzt vorbei. Am kommenden WE werden die 11 kleinen Hunde in ihre neuen Familien aufgenommen. In den letzten 8 Wochen war ich oft hautnah dabei, habe die Welpen heranwachsen und sich entwickeln sehen. Ich habe viel gelernt und freue mich, so einbezogen gewesen zu sein. Frau von Heimendahl hatte einen anstrengenden, wunderschönen Full-Time-Job! Meinen Respekt vor allen guten Züchtern, die so viel Liebe, Arbeit und Herzblut in diese kleinen Wesen stecken! Also dann ihr süßen Welpen, lebt wohl!!!!!!!

 

23.11.2012: Für die Welpen war es heute bestimmt ein sehr aufregender Tag. Unsere Tierärztin Frau Dr. Mertens war da, hat alle Welpen untersucht, gechipt und geimpft. Jeder der 11 Kleinen hat jetzt einen eigenen Impfpass. Anschließend  wurde wieder gewogen, ein letztes Mal, gezeichnet, gefüttert und gespielt. Ich bewundere Frau von Heimendahl, dass sie in ihrem ja schon höheren Alter alles so gut und souverän meistert. Am kommenden Dienstag erfolgt die Wurfabnahme durch den GRC und am Wochenende darauf heißt es Abschied nehmen...

 

20.11.2012: Sie sind soooooo süß...Mit knapp 6 Wochen erhöht sich der Klaufaktor dramatisch! Heute wurden den Welpen die Krallen geschnitten, anschließend wurden sie wieder gewogen und entsprechend ihres Gewichtes haben alle eine Wurmkur verabreicht bekommen (schien nicht schlecht zu schmecken). Hinterher hieß es dann spielen, fressen, spielen und toben und: schlafen! Wie auf ein magisches Zeichen hin kuschelten sich alle Welpen zusammen und schliefen tief und fest an- und aufeinander geschmiegt zufrieden in ihrem Riesenknäuel.

 

16.11.2012: Heute haben wir die Welpen wieder gewogen und bei Bedarf neu gekennzeichnet. Die 11 haben ganz schön an Gewicht zugelegt und wiegen nun zwischen 4100 und 5100 kg! Sie sind so süß... Da sie sich nun auch in der großen Stallgasse aufhalten, haben die Welpen jede Menge Platz zum Spielen. Auch das "Draußen" lernen sie bei Ausflügen kennen und das genießen sie ganz besonders!

 

2.11.2012:  Die jetzt 4 Wochen alten Welpen werden heute vom Wohnhaus in den Stall umziehen. Der Stall ist geheizt, beleuchtet und gut durchlüftet. Hier, in der gemütlichen Box im kuscheligen Stroh, mit Esel und Pferden als Nachbarn werden die Welpen, wie  hunderte Welpen zuvor sich sehr wohl fühlen und gesund und munter weiter wachsen und gedeihen. Natürlich helfe ich gern beim Umzug! :-)

 

 

 

 

 

24.10.2012: Am Mittwochabend habe ich für einige Stunden die bereits  fast 3 Wochen alten Welpen von Lilly gehütet. Was für eine süße quirlige Bande! Langsam nehmen die schneeweiß geborenen Welpen Farbe an. Lilly ist so eine liebe fürsorgliche Hundemama! Ständig umsorgt sie ihre Babys, leckt sie sauber und sorgt für eine stets geöffnete Milchbar. Da ist dann immer ganz schön was los, so lange, bis alle Welpen satt, zufrieden und eingeschlafen sind..... und einige Zeit später gehts dann wieder los mit Schlucken, Schmatzen und Saugen. Alle 11 Welpen sind bereits vergeben!

 

                                      

 

 5.10.2012: Gerade eben erhielt ich einen Anruf von unserer Züchterin Frau von Heimendahl: Lilly hat soeben 11 gesunde süße wunderschöne Welpen geboren! Bin jetzt auf dem Weg nach Kevelaer, um sie zu bestaunen... So kleine Hunde habe ich noch nie gesehen... Herzlichen Glückwunsch, Little Lilly vom Haag!

                                    

 

 

 

Ferien! Vom 06.10. bis zum 13.10.2012 machen wir Ferien an der niederländischen Nordsee. Wir freuen uns riesig darauf! An diesem Wochenende wird im Zwinger "vom Haag" der T-Wurf im 2. Alphabet erwartet. Spannend!

 

 

 

08.09.2012: Den Ausstellungstag in Krefeld verbrachten Sam und ich gemeinsam mit Rike und Greeta und Gabi mit Quirin. Es war ein schöner, sonniger Tag, den wir bald schon im Freien erleben durften. Unsere Richterin verlegte nämlich nach kurzer Zeit unseren Vorführring nach draußen; der Bodenbelag in der Halle schien nicht nur schlecht, sondern auch gefährlich für Hund und Handler. Sam erhielt wie 2/3 der gemeldeten Rüden in der Offenen Klasse die Formwertnote "sehr gut"! Das Laufen fiel mir wegen des Fußes immer noch sehr schwer. Wann wirds denn endlich besser...???

 

 

25.08.2012: Unseren 2. Workingtest  in Willich haben wir heute mit dem Prädikat "sehr gut" abgeschlossen! Klasse! Danke, liebe Rike für das gute Training! Schön, dass du und Greeta mit von der Partie warst! Eine Beschreibung der 6 Aufgaben befindet sich auf der Seite "2. Workingtest" :-))

 

15.08.2012: Gute Nachricht aus dem Zwinger "vom Haag": Die Hündin Little Lilly vom Haag wurde am 05.08.2012 von dem Rüden Kadaka Klassified (www.hollandergraven.nl/) gedeckt.

Die Welpen von Lilly werden um den 07.10.2012 zur Welt kommen!

 

 11.08.2012: Zur Zeit machen wir eine Woche Urlaub in Bad Bayersoien, Bayern. Wir sind ganz aktiv, schwimmen, fahren mit dem Rad und erkunden bei herrlichstem Sonnenschein die schöne Alpenlandschaft. Sam macht begeistert alles mit und hat bereits am 1. Tag das Moortretbecken für sich entdeckt. Wenn er aus dem Becken kommt, trägt er 4 schicke rabenschwarze Strümpfe. Moorpackungen sind ja bekanntlich auch sehr gesund! Die Menschen sind hier sehr (hunde)- freundlich! Wir genießen die schöne Dreisamkeit!

 

 

 

 

18.7.2012: Frau Augustin aus Sonsbeck züchtet im Zwinger  "von Tobis `golden Lana" langjährig und erfahren Golden Retriever. Am 6.6.2012 kam der R-Wurf zur Welt! Allen "5 Freunden" geht es gut, sie wachsen und gedeihen! :-)

 

07.07.2012: Oh, wie schade! Leider konnten wir wegen meines gebrochenen Fußes nicht wie geplant in Gelsenkirchen auf der Open-Air Rassehundeausstellung an den Start gehen. Dabei hatten wir uns noch am 30.6. eine Woche zuvor durch die Richterin Frau Werner im Rahmen des  Ringtrainings vom DRC richtig fit gemacht... Jetzt hoffe ich auf schnelle Genesung und auf eine nächste Gelegenheit!

 

 

 29.06.2012: Am 29.6.2012 brachte Miss Marple vom Haag den S-Wurf im 2. Alphabet aus dem Zwinger "vom Haag" zur Welt! Wir wünschen alles Liebe und Gute und gratulieren von Herzen!

                                                        

Wenn Sie Interesse an der Zucht "vom Haag" haben, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit Gunhild von Heimendahl auf: 02831/1777.  Homepage:

Zwinger "vom Haag"

 

19.05.2012: "Retriever Working Tour 2012" - WT "Den Heyberg"  (workingtour). Dies sollte der erste Workingtest für uns überhaupt sein. Zusammen mit 16 weiteren angetretenen Teams in der Schnuppererklasse kamen Sam und ich unter die 3 besten von letztendlich nur  8 bestandenen Teams. Wahnsinn!  Ich bin superglücklich und so stolz auf mein Goldstück auf 4 Pfoten!

 

 

 

 27.4.2012: Heute haben wir die Zuchtzulassung für Sam bekommen. Er ist ab heute Deckrüde im DRC und wir sind mächtig stolz auf ihn!

26.4.2012:  Sam hat  Geburtstag! Er wird heute drei Jahre alt. Wie schön, dass es dich gibt, lieber Sam!      Wie heißt es doch in dem Geburtstagslied? ... "Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst!" Happy Birthday, lieber Sam!     

21.4.2012: Heute hieß es Fortbildungstag in Dortmund: Der VDH lud ein zu den Tagungen "Einführung in die Genetik an praktischen Beispielen" und "Zuchtstrategien".

10.4.2012: Heute vormittag waren wir zur offiziellen Augenuntersuchung  in Kleve. Die Tierärztin war ganz begeistert von Sams wunderschönen Augen. Alle Untersuchungen hat Sam brav und geduldig über sich ergehen lassen. Er ist  "frei"  von RD, HC und PRA und somit frei von allen als erblich angesehenen Augenerkrankungen! Gut gemacht, Sam!

 

 23.3.2012: Fotoshooting mit Ursula Henne aus Oberhausen! 2 Stunden spannendes Fotoshooting in der Natur liegen hinter uns. Bei strahlendem Sonnenschein wurden Kopf- und Standfotos gemacht, dann folgten Bewegungsbilder zu Lande und zu Wasser. Auf die Fotos sind wir jetzt schon sehr gespannt...! Ursula Henne aus Oberhausen züchtet unter dem Zwingernamen "Dark Noble`s" Flat Coated Retriever.  Ich habe sie als sympathische professionelle Tierfotografin kennengelernt und empfehle sie sehr gern weiter! Vielen Dank, liebe Kirsten, für den tollen Tipp!

  7.3.2012: Ich habe mir einen Wunsch erfüllt und freue mich sehr über mein neues Patenkind Joejoe. Joejoe ist eine Goldie-Dame aus der Retriever-in-Not-Hilfe. Zur Zeit lebt sie in einer Pflegefamilie, so lange, bis sie vermittelt werden kann.  ("Retriever in Not")

 

11.2.2012: Heute nahmen wir teil am Longier-Workshop für Anfänger  in Rheinberg-Budberg mit Trainerin Bettina Küster. Was, Hunde longieren….? Ja, denn eigentlich gibt es das Hunde- Longieren schon seit 1960. In Skandinavien wurden die Polizeihunde damit trainiert um Ausdauer zu bekommen.
Longieren ist eine einfache, in Deutschland noch recht unbekannte gemeinsame Beschäftigungsmöglichkeit für Hund und Mensch sowie der geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes.  Und das wollten wir gern einmal ausprobieren:

Das Training für Anfänger beginnt erst an der Longe ( Leine ) um einen gezogen 10 m Kreis, wobei sich der Hund außerhalb des Kreises befindet, der Mensch steht innen. Der Hund orientiert sich schnell an der Körpersprache des Menschen und führt die verbalen oder nonverbalen Kommandos aus. Richtiges Verhalten wird durch schmackhafte Leckerchen direkt belohnt.

Und dies haben wir im Workshop kennen gelernt:
- Einführung und erste Führübungen
- Klare Körpersprache
- Das Angehen und Rausschicken
- Richtiges Bestätigen
- Richtungswechsel
- Tempowechsel

Fazit: Während des Longiertrainings entwickelt sich eine starke mentale Leine, das haben wir deutlich gespürt! Der Hund fängt an, mit seinem Menschen zu kommunizieren und umgekehrt lernen wir, die Sprache des Hundes besser zu verstehen. Longieren ist somit eine sehr gute Möglichkeit, die Kommunikation zwischen Hund und Herrchen zu fördern. Es macht viel Spaß und verbessert das Bindungsverhältnis! Wir können das nur empfehlen! Das machen wir bestimmt einmal wieder!

 

 

Vollbild anzeigen

 

 

 

 

21.1.2012: Juchhu! Heute, gegen 14.30 Uhr war es endlich soweit: Wir sind jetzt stolze Besitzer des BHV-Hundeführerscheins der sogenannten Stufe 2, der höchsten Stufe. Alle 6 Teams konnten heut`an einem verregneten Samstag ihre Prüfung in Theorie und Praxis erfolgreich abschließen. Nach der Theorie konnten wir unser Können auf dem Platz, im Wald und in der Stadt unter Beweis stellen. Sam war unglaublich souverän und ich konnte mich in jeder noch so kniffligen Situation 100% auf ihn verlassen. Z.B. war er jederzeit  abrufbar (Hündinnen? Andere freilaufende Hunde? Ausgelegte Butterbrote? Kein Problem!), so dass wir in diesem Fach mit der Bestnote "sehr gut" glänzen konnten. Nach 5 langen Prüfungsstunden, die für uns jedoch  im Flug vorbeigingen endete der Prüfungstag in einem gemütlichen Cafe`in Rheinberg, wo wir unsere Urkunden in Empfang nehmen durften. :-)))

 

 3.1.2012: Unter "Urlaub" gibt es neue Fotos! :-) Eine wunderschöne Woche im tiefsten Schnee liegt hinter uns. Spaziergänge durch den Winterwald, vorbei an sonnigen Hängen und Auen, Skifahren, Begegnungen mit freundlichen Menschen, Hunden und Schneemännern sowie leckerem Essen in gemütlichen Gaststuben haben wir in Hirschegg im Kleinwalsertal genießen dürfen. Sam war ganz in seinem Element, er liebte den Schnee, buddelte, vergrub seinen Kopf, wälzte sich, rutschte Abhänge rauf und runter, waren diese auch noch so steil. Sogar ein Bad in der eiskalten Breitach durfte nicht fehlen!

 

 

 

 26.12.2011: Urlaub! Heute fahren wir ins Kleinwalsertal nach Österreich, wo wir 1 Woche im Schnee verbringen werden! Wir freuen uns riesig!

8.12.2011: Heute hieß es "Mantrailen" rund um den Bahnhof in Wesel. Obwohl unsere Hunde ja noch Anfänger sind, was das Mantrailen betrifft haben sie auch die heutigen Aufgaben trotz des stürmischen Wetters (die Geruchsspur wird verweht) souverän gemeistert. Bis unsere Hunde jeweils zum Einsatz kommen, müssen sie im Auto warten. Sie sehen nun nicht mehr, welche Person weggeht und auch nicht, wohin. Nach 10 bis 15 min wird die Spürnase aus dem Auto geholt und nach dem Ritual des Geschirranziehens und des Riechens an der Geruchsprobe heißt es :"Mensch verloren, such!" Um das Bahnhofsgebäude herum ging es im rasanten Tempo, wo will er hin?, weiter, ich vertrau meinem Hund, durch die Automatiktüren am Haupteingang, quer durch den Bahnhof, jetzt die Treppen hinunter und wieder rauf auf das Gleis Nr. 1. Und tatsächlich: Da sitzt mit einem Lächeln die zu suchende Person und wartet bereits mit einem tollen Leckerchen darauf, gefunden zu werden! :-) Mantrailen macht einfach Spaß, auch, weil es einmal etwas ist, was nicht unbedingt mit so viel Disziplin verbunden ist. Außerdem bleibt man ganz schön fit, denn das Tempo ist rasant und die Trailstrecken werden immer länger. Unserer ganzen Gruppe ist klar: "Wir machen weiter, im nächsten Jahr startet der Fortgeschrittenenkurs!"

 

 

 26.11.2011: In der weihnachtlich geschmückten Münsterlandhalle in Cloppenburg fand heute die Spezial-Rassehunde-Ausstellung des GRC statt. Sam läuft in einer starken Offenen Klasse, kommt in die engere Auswahl und erhält die Formwertnote "vorzüglich". Es war ein schöner Tag in der liebevoll zurechtgemachten Halle. Am Eingang empfing uns Weihnachtsmusik, es gab kostenlos Kaffee und Glühwein und unser Glück versuchten wir auch am Losstand der Weihnachtstombola. Immerhin, leckere Hundekekse zu gewinnen um die Fellnase bei Laune zu halten, war auch nicht schlecht!

 18.11.2011: Heute war die  bereits 6.Trainingsstunde des insgesamt 10-wöchigen BHV- Hundeführerscheinkurses. Wir trafen uns am Abend zu einem erlebnisreichen Stadtspaziergang in Alpens Stadtmitte. Zunächst ging es schön bei Fuß laufend zum Markt, wo wir auch just vor der Fleisch- und Würstchenbude Halt machten. Alle Hunde mussten den Verführungen der duftenden Fleischwurst widerstehen, die Beata frisch am Stand kaufte. Oh, das war hart! Die Verkäuferinnen bemitleideten unsere armen Hunde, die an Fleischwurststückchen vorbeilaufen mussten, aber sie nicht nehmen durften! Weiter ging es mit lockerer Leine über viele Ampelkreuzungen (ruhig bleiben, auch wenn die Autos noch so laut und dicht vorbeidonnern), Treppe rauf und runter -bloß nicht ziehen dabei- vorbei an lärmenden Menschen und fremden Hunden. Dann stand eine Busfahrt auf dem Programm; alle Hunde saßen ruhig und manierlich neben ihren Frauchen, kein Gast wurde beschnüffelt oder  belästigt. Für den ein oder anderen Hund waren die Fahrgeräusche und die ruckelnden Bewegungen nicht so angenehm, deswegen waren sie auch sehr froh, als es hieß: "Nächste Haltestelle aussteigen und zurück in die Stadt laufen!" Dort angekommen, setzten wir uns mit unseren disziplinierten Hunden erst einmal in ein Eiscafé.  Kein Geld mehr in der Tasche? Kein Problem, mit dem Hund an der Leine durch die zischenden Automatiktüren eines Geldinstitutes marschiert, Geld abgehoben und mit unserem geduldigen Gefährten an der Seite zurück zur Gruppe gegangen.  Auf dem Weg zum Marktplatz mussten wir durch dunkle Gassen gehen, an großen bedrohlichen Mülltonnen vorbei, Beata klapperte dabei noch heftig mit deren Deckeln. Auf dem Marktplatz angekommen, wurden unsere Hunde mit Abstand zueinander ins Platz gelegt. 2 Jugendliche waren schnell gefunden, die dann auf ihren Mountainbikes rasant um unsere Hunde herumsausten. Zum Schluss hieß es dann noch Maulkorbtraining und Fußfolge mit Leine, dabei 3-mal Sitz, 3-mal Platz und 3-mal Steh.  Geschafft!  Als wir unseren Abschlusskreis bildeten schliefen Sam und 2 weitere Hunde von insgesamt 7 schon tief und fest. Dieses heutige Training war für unsere Hunde anstrengend und anspruchsvoll zugleich. Was für uns Menschen so normal ist, müssen sie ja oft erst lernen. Hunde lieben die Natur und ihre Wälder. Sich in der Stadt aufzuhalten heißt komplett einzutauchen in die Welt des Menschen. Im Vertrauen auf uns haben alle Hunde diese Trainingseinheit geduldig und sehr gut gemeistert!

 6.11.2011: Eine wunderschöne entspannende Woche auf der herbstlichen Insel Vlieland liegt hinter uns. Spaziergänge am Strand und durch den buntgefärbten Wald hoch zum Leuchtturm haben wir ebenso sehr genossen wie unser gemütliches Häuschen mit Reetdach. Vlieland, this is my island in the sun! :-) (Neue Fotos gibts unter "Urlaub"!) Das gestrige Dummytraining  mit netten Menschen und netten Hunden hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Sam hat mit Freude gearbeitet und erfolgreich alle gestellten Aufgaben gelöst. Fürs nächste Jahr fassen wir die Dummy A-Prüfung ins Auge!

 

 29.10.2011: Heute geht es auf große Fahrt! Für 1 Woche sind wir auf unserer geliebten Insel Vlieland!

 

 

 

21.10.2011:  Heute  startet unser 10- wöchiger Kurs  zur Erlangung des "BHV-Hundeführerscheins" an der Hundeschule Rheinberg von Beata Schubert. Wir treffen uns jeden Freitagabend um 18 Uhr zum gemeinsamen Training auf dem Platz, in der Stadt und später auch auf Waldwegen. Insgesamt sind 7 gemischte Teams  am Start. Der Prüfungstermin  steht auch schon fest: Samstag, der 21.1.2012!

15.10.2011: Ausstellungstag in Dortmund! Gemeinsam mit unserer Züchterin Frau von Heimendahl besuchten wir die Nationale Ausstellung 2011 in Dortmund. Sam lief in der Offenen Klasse und kam in die engere Auswahl, worüber wir sehr stolz sein können. Als Formwertnote erhielt er ein "Vorzüglich". Später stärkten wir uns noch im Restaurant und entdeckten viele schöne Dinge auf der Messe... Dies war ein ereignisreicher spannender Tag.

 

13.10.2011: Mantrailing ist die Suche nach dem Individualgeruch des  Menschen.  Der Mensch verliert in einer Minute etwa 40.000 Geruchspartikel. Diese bewegen  sich erst nach oben und sinken dann  innerhalb von 15 min zu Boden. Je nach Alter der Spur unterscheidet man die "schwebende Spur" (die Geruchspartikel befinden sich noch in der Luft) und die "klebende Spur" (die Geruchspartikel haben sich auf dem Boden abgesetzt).  Damit der Hund der Spur optimal folgen kann, sollte das  Alter der Spur 15-45 min betragen. Ist die Spur jünger als  15 min ist  es  für den Hund schwerer zu suchen, da sich die Spur noch nicht gelegt hat. Aber auch das  Suchen nach älteren Spuren ist je nach Witterung bis  zu 1 Woche möglich! Nach unserer 1. heutigen Kursstunde mit einer sehr netten Trainerin und 2 weiteren motivierten Teams bin ich froh darüber, Sam und mich für den Anfängerkurs  Mantrailing angemeldet zu haben. Sam war mit Feuereifer dabei und es  war faszinierend zu sehen, wie konzentriert er seine Nase und seinen Kopf eingesetzt hat, um der Spur zu folgen und den "verloren" -gegangenen Menschen zu finden. Da wir nach dem A.I.S. - Prinzip arbeiten (Attention - Interest - Satisfaction) durfte eine Belohnung, die jedes  Hundeherz höher schlagen lässt  dann auch nicht fehlen: Leberwurst, Schinken, Käse, Fleischwurst... Alle Hunde waren erfolgreich und die Menschen glücklich und stolz! Wir freuen uns  schon jetzt auf die 2. Kursstunde wenn es  wieder heißt: "Mensch verloren! Such!"

 

1.10.2009: Besuch des schönen Krefelder Zoos